Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

team

bonsai

 

Trainingszeiten:

Montag, Turnhalle Ossingen

19:00 - 21:00

Donnerstag, Turnhalle Thalheim

19:00 - 20:30

 


 

Termine:

Conci Turnier                      07. Mai  2017

Auf-Abstiegsturnier            21.  Mai 2017

skiweekend bonsai 17 zuoz-st.moritz

Veröffentlicht am 19.03.2017

Morgenstund hat Gold im Mund lautet das Motto am Samstag. Damit wir die ersten Schwünge im übersichtlichen Skigebiet Zuoz machen konnten, war die Besammlung sehr früh. Hat sich aber gelohnt, damit es am Vereina einen Kaffee und heisse Schokolade gab, anstatt eine Wartezeit..

Die Hänge waren leer und gut präpariert für die WM-Qualifikation, die dann später dort statt finden, und Heute für das Team Bonsai parat sind. In einem gemütlichen Stall gab es Luz und Punch, wo auch dann der letzte Bonsaianer "Manu" noch dazu stösst. Die Sonne zeigt sich noch nicht von der strahlenden Seite, deshalb wird das Mittagessen in einer Pizzeria eingenommen, wo alle an einem grossen Tisch Platz finden. Gestärkt geht es nochmals auf die Pisten, die wir dann am frühen Nachmittag verlassen. Da ein super cooles Erlebnis auf uns wartet, Curling Lektion auf Natureis in Samaden!! Nach einer kurzen Einführung wird schon ein Stein nach dem Anderen gespielt. Das Feingefühl für die Curlingsteine fehlt noch!! Trotzdem wird in den Teams heftig gefightet.

Gar nicht so einfach wie es aussieht, deshalb landet man auch auf dem Bauch, oder beim wischen fast auf dem Rücken. Der Trainer gibt uns Anweisungen wohin der Stein gespielt werden sollte...Teilweise klappte es gar nicht. Aber die Freude ist gross wenn man einigermassen ins "Haus" kommt.

Der Sieger zahlt dem Verlierer ein Bier.

 

Weiter geht es kurz in die Unterkunft "Gästehaus Convict" in Zuoz. Gestylt in nur 30 Minuten, für die grosse weite Welt in St.Moritz. Auf dem Weg, stösst unser verletzter Reiseleiter Luki mit einem grossen und herzlichen "Hallo" dazu.

Endlich wiedermal Ausgang, dafür im ganz grossen Stil im Restaurant "Dal Mulin" dass mit 13/20 GaultMillau-Punkten ausgezeichnet ist. 

Da wir mehr sind als angemeldet, quetschen wir uns alle 10 Teilnehmer um den runden Tisch und schauen gespannt auf die Speisekarte...und was kommen mag. Der ausgwählte Wein ist hervorragend und es werden ein paar Flaschen getrunken.

Dann folgt die Verschiebung zum Nightlife, wir bleiben im "Stübli" hängen. Bis am Morgen Früh, wird geplaudert, getanzt und getrunken. Den teuersten Wein lassen wir weg, weil für den Preis könnten wir locker in die Ferien. 

Sonntag ist die Tagwache nicht so früh und wir nehmen es gemütlich. Heute erkundigen wir die Skipisten der Corviglia, wo schon alles parat ist inkl. "Freefall" für die Ski-WM. Da sich doch der Hunger meldet, führt uns eine Abfahrtspiste vom Piz Ner zu einem Burgerrestaurant. Leider brauchten wir viel Geduld um unseren grossen Durst zu stillen!!! 40 Minuten brauchte der Kellner dazu. Dafür genossen wir die Sonne auf der Terrassee.

Als wir uns für den Aufbruch entschieden war leider die einzige Tranportmöglichkeit, der Sessellift, gerade defekt. Wie kommen wir nun wieder von hier weg? Gratis im Tagesticket inbegriffen gab es eine Ratrackfahrt. Jupi, das haben wir uns schon lange gewünscht. Im Korb oder in der Fahrerkabine, es war ein Erlebnis der Superlative. Der einzige Nachteil war der Zeitverlust, deshalb mussten wir uns sputen um noch über die Hänge zu travesieren, bevor die Bahnen ihren Betrieb einstellten.

Die Heimfahrt folgte über den Julier, mit DJ und Driver Duncan, wo wir wohlbehalten wieder im Unterland angekommen sind.

Wer möchte kann unter diesem Link noch ein paar tolle Fotos geniessen.

Allen Organisatoren, Drivern ein herzliches Dankeschön.